Achtung! Niveauverlust. Die Dreizehnte…

Oh jeh, ein weiterer Artikel aus der Reihe „…ich schreibe mal einen Artikel über eine Kunstform, von der ich keine Ahnung habe“, gekoppelt mit: „…ich biege mir meine subjektive Kulturwelt zurecht, ohne nach links und rechts zu schauen“.

Dieser Artikel steht in der „Zeit“. Wenn ich Abonnent wäre, würde dies sicher mein Abo beenden. Einfach unglaublich.

http://www.zeit.de/2012/32/Jazz-Szene-Clubs-Bars-Berlin

Folgende Parallelen fallen mir dazu spontan ein:

  1. meine Oma schreibt eine Glosse über Jugendkultur
  2. der Typ von der Wurstbude veröffentlich seinen Topseller „Die echte, gute, internationale  Küche“
  3. ein texanischer rechts-Republikaner veröffentlicht im „time magazine“ eine Artikel „Wie die Mexikaner wirklich sind…“
  4. Andrea Bocelli gibt einen Museumsführer für Rom heraus

… das könnte man stundenlang fortführen. Ich frage mich ernsthaft, warum sich neuerdings in alteingesessenen Publikationen keiner mehr um die Qualität kümmert. Wenn wir jetzt schon so weit sind, dann kann man die gleich die ganze Berichterstattung und Kommentare dem Internet überlassen und nur noch lokale Sportergebnisse veröffentlichen.

Aua.

Kommentare deaktiviert für Achtung! Niveauverlust. Die Dreizehnte…

Filed under JazzTalk

Comments are closed.