English String Miniatures Vol. 1-6 – Naxos

An dieser Stelle möchte ich dem Naxos label und Klaus Heymann persönlich dafür danken, immer wieder Musik zu veröffentlichen, über die man sonst wohl kaum stolpern würde.

Seit meines Studiums in London habe ich es mir zum Hobby gemacht, CDs aller Komponisten zu kaufen, die sich mir in den Weg stellen, deren Namen ich nicht kenne und die subjektiv irgendwie interessant scheinen. Das ist natürlich nur mit Hilfe von Naxos möglich, ansonsten hätte ich jetzt vermutlich noch nicht einmal das Geld übrig, den Computer zu kaufen, vor dem ich gerade sitze: Mein CD-Regal umfaßt inzwischen rund 250 Naxos CDs.

Zugegeben, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Naxos‘ releases sind natürlich nicht alle großartig gespielt und großartig aufgenommen, aber es eröffnet einem den Weg, sich für wenig Geld auf eine Reise ins musikalisch Unbekannte zu machen. Bei einem Preis von ehemals DM 7.- und nun zwischen €5-8 ist das gut möglich – zwei, drei Kölsch weniger und der musikalischen Weiterbildung steht nichts mehr im Wege.

Hier möchte ich eine Serie vorstellen, die damals meine Einstiegsdroge war: English String Miniatures – inzwischen sind wir bei Vol. 6 angelangt.

Viel davon ist typisch Englisch pastoral, hüpfend, „leicht“, aber wer gerne Streichorchester mag und sich schon immer gefragt hat, wo die ganzen Filmkomponisten abkupfern, der liegt hier richtig. Ich empfehle Vol. 2 und Vol. 6

Hier eine Übersicht der vertretenden Komponisten:

John Rutter, Frank Cordell, George Melachrino, Roy Douglas, Cecil Armstrong Gibbs

Edward Elgar, Frank Bridge, Haydn Wood, John Ireland, Frederick Delius, Peter Warlock, Geoffrey Bush, Ralph Vaughan Williams

Carlo Martelli, Gerald Finzi, Gustav Holst, William Blezard, Michael Hurd, Haydn Wood, Bruce Montgomery

Peter Hughes, Frank Bridge, Adam Carse, Ernest Tomlinson, Gustav Holst, Frederick Delius, Paul Lewis

John Ireland, Francis Chagrin, Percy Fletcher, Paul Lewis

Gustav Holst, Henry Purcell, Paul Lewis, Malcolm Lipkin

Leave a Comment

Filed under Ernste Musik für Jazzmusiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.