iPod Classic – Werkzeug für Musiker

Erst wieder nachdem meine Tochter meinen alten iPod Classic 160GB zum Hören von „drei Fragezeichen“ entwendet hatte und ich die Wohnung panisch auf den Kopf stellen mußte, fiel mir wieder auf, wie wichtig dieses Werkzeug für mich ist.

Ich komme zu Hause nicht dazu, Musik zu hören und kann ebenso wenig planen, welche Musik ich gerade zum Unterrichten brauche. Die einzige Lösung ist also, immer alles dabei zu haben – das ist bei mir der Inhalt von ca 1.300 CDs als AAC gewandelt.

Mir ist klar, daß dieses Benutzerprofil heutzutage eher ungewöhnlich ist, denn ein großes Display, 3D-Spielfähigkeit und schickes Aussehen stehen bei den neuen Geräten im Vordergrund. Heutzutage spielt sich der Normalnutzer am Sonntag abend die Top40 Hits für die Woche auf den iPod Nano – dafür reichen 16GB dicke, und zum joggen gibt es ja sogar noch kleinere Varianten.

Aus Interesse (und dem Gedanken, der iPod 160GB könnte irgendwann eingestampft werden) habe ich mich mal im Netz umgehört, und es scheint tatsächlich so, als Stünde es schlecht um diesen Dinosaurier. Alle Zeichen stehen auf Untergang. Erstens sind SSDs für’s Volk noch zu unrentabel, und zweitens ist das Display des Classic auch nicht auf dem heutigen Stand – also weg damit.

Wer wirklich nicht auf das Mitnehmen seiner CD-Sammlung verzichten will oder kann, dem rate ich, noch schnell einen 160GB Classic zu ergattern (rund 215.- €).

 http://www.macnotes.de/2011/10/04/ipod-classic-das-ende-nach-10-jahren/

http://www.maclife.de/iphone-ipod/ipods/ipod-classic/ipod-classic-weiterhin-im-programm-aber-ohne-neuerungen

http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Spekulationen-um-iPod-classic-Zukunft-1185821.html

http://www.giga.de/unternehmen/apple/news/das-ende-des-ipod-trennt-apple-sich-vom-schwachsten-glied/

1 Comment

Filed under Persönlich

One Response to iPod Classic – Werkzeug für Musiker

  1. Es ist soweit. Apple verkauft den iPod Classic ab sofort nicht mehr.

    Inzwischen noch erhältlich für 555.- € – ein vielfaches dessen, was er noch vor kurzem gekostet hat. Klug, wer vorgesorgt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.